Springe zum Inhalt

Zur Geschichte von Hermann Smeets

Hermann Smeets wurde als niederländischer Staatsbürger am 27. Mai 1910 in Düsseldorf-Oberbilk geboren. Er war niederländischer Staatsbürger, weil sein Vater Niederländer war und das damalige Abstammungsrecht es so vorsah.

Hermann Smeets war unter dem Decknamen „Jordan“ an einer Widerstandshandlung, der sogenannten „Aktion Rheinland“ beteiligt, die von einer Gruppe Düsseldorfer Bürger initiiert worden war, um eine endgültige Zerstörung Düsseldorfs zu vermeiden und die Stadt kampflos an die Amerikaner zu übergeben.

Hermann Smeets gründete unseren Verein „Bilker Heimatfreunde e.V.“ am 01. März 1951 und wurde Präsident für 30 Jahre bis 1981. Anschließend wurde er Ehrenpräsident und unser Archiv auf der Himmelgeister Straße erhielt seinen Namen.

Hermann Smeets erhielt nach dem Bundesverdienstkreuz am Bande, 1986 auch das Bundesverdienstkreuz erster Klasse. Seine Verdienste für die Brauchtums- und Heimatfreunde und seine Arbeit im Ausschuss für Heimatvertriebende und Spätaussiedler wurde damit besonders ausgezeichnet. Vermutlich im Alter von 82 Jahren erwarb er die deutsche Staatsbürgerschaft. Leider fehlt in unserem Archiv die Bestätigung dieses Aktes.

Hermann Smeets wohnte zuletzt auf der Fleher Straße 68 in Düsseldorf.