Liebe Bilker Heimatfreundinnen und Heimatfreunde,

langsam können wir wieder hoffen unsere Monatsversammlungen nach den Sommerferien wieder aufzunehmen – wenn die Corona Regeln und die Inzidenzen es erlauben.

Trotz Lockdown waren die Bilker Heimatfreunde aktiv: Gemeinsam mit den Bilker Schützen schrieben wir an unseren Oberbürgermeister Dr. Keller und beteiligten uns an der Diskussion über „belastete Straßennamen“. Wir konnten die professionelle Einschätzung zu den unterschiedlichsten Belastungen durch Herrn Dr. Fleermann (Mahn-und Gedenkstätte) und Herrn Dr. Mauer (Stadtarchiv) begrüßen. Auch unser Vorschlag für einen neuen Straßennamen wurde von ihnen geprüft.

Die Bilker Heimatfreunde schlagen die Umbenennung der „Wissmannstraße“ in „Hermann Smeets Straße“ vor.

Zur Geschichte von Hermann Smeets, lesen Sie unter Rubrik „Neuigkeiten“ einige interessante Fakten.

Ihr Präsident

Dirk Jehle