Frohe Weihnachten und

ein gesundes neues Jahr

 liebe Bilker Heimatfreunde

Auch im letzten Jahr hatte uns die Pandemie in Griff. Trotz vereinzelter Versuche wieder in der Normalität anzukommen, sind wir wieder in einer neuen pandemischen Lage angekommen. 

Wir wünschen Euch allen Geduld, Zuversicht und viel Kraft, die vielen Schicksalsschläge im engen Familienkreis und im weiteren Umfeld zu ertragen. Wir wünschen uns ein neues Jahr mit einem mutigen Blick auf die zu ertragenden Einschränkungen, die irgendwann auch ein Ende finden werden.

Wir mussten uns von geschätzten Bilker Heimatfreunden verabschieden. Hier sei unser Archivar Horst Esser beispielhaft genannt. Mit seinem unerschöpflichen Wissen war Horst Esser eine herausragende Leitung unseres kleinen, aber feinen Archivs.

An dieser Stelle will ich mich auch bedanken:

Beim Archiv- Team, die Mitarbeiter*innen arbeiten dienstags und donnerstags in aller Stille und sind fast „nicht sichtbar“.  Es konnten mehrere Führungen durch unser interessantes Archiv angeboten werden. Das Interesse  an unserer Sammlung ist ungebrochen.

Bei der Redaktionsleitung der Bilker Sternwarte, die uns mit  einer Vielfalt an Berichten in jedem Heft erfreut hat. 

Beim Vorstand, der trotz schwieriger Situation und erheblichem Personalmangel weiter gearbeitet hat.

Vor allem bei Euch liebe Bilker Heimatfreunde, Ihr habt uns weiter die Treue gehalten.

Ich wünsche Ihnen und Euch ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, ein gutes neues Jahr!

Auf dass wir uns zum Heimatabend wiedersehen können und die Wissmannstraße künftig „Hermann Smeets Straße“  heißt.

Euer Präsident

Dirk Jehle